2222133

Mit Raspberry Pi: Der kleinste Spielautomat der Welt

19.09.2016 | 15:04 Uhr |

Ein Bastler zeigt in einem Video den kleinsten Spielautomat der Welt, den er mit einem Raspberry Pi Zero gebaut hat.

Mini-PC-Platinen wie der Raspberry Pi erlauben es Bastlern, mit wenig Geld und viel Fantasie pfiffige Projekte in der Realität umzusetzen. Dabei entstehen natürlich nicht immer weltverändernde Dinge, aber dennoch kleine Schätze. So wie bei diesem Projekt von Phillip Burgess, welches er in diesem Blog-Beitrag vorstellt. Dabei handelt es sich um den (wahrscheinlich) kleinsten Spielautomaten der Welt.

Lesetipp: Einfache Raspberry-Pi-Mini-Projekte

Der Spielautomat basiert softwareseitig auf MAME (Multiple Arcade Machine Emulator). Somit ist jedes unter dem Emulator MAME lauffähige Spiel auch auf dem Mini-Spielautomaten lauffähig. Auch wenn es nicht immer Sinn macht. Das Gerät verfügt nämlich nur über einen 0,96 Zoll großen OLED-Bildschirm, entsprechend stark muss die Grafik für die Darstellung auf dem Winzig-Bildschirm herunterskaliert werden.

Das Herz des Geräts bildet der 5-Dollar-PC Raspberry Pi Zero. Beim Raspberry Pi Zero kommt ein Broadcom BCM2835 ARM11 mit 1 GHz Taktrate als Prozessor zum Einsatz. Zur weiteren Ausstattung gehören 512 Megabyte LPDDR2 SDRAM Arbeitsspeicher, ein mini-HDMI-Anschluss, zwei Micro-USB-Anschlüsse (1x Daten, 1 x Strom) und ein Micro-SD-Kartenslot.

Der Mini-Spielautomat ist nur 6,72 x 3,36 x 3,58 Zentimeter klein. Das sich darauf mehr oder wenig gut auch Spiele zocken lassen, demonstriert der Bastler in diesem Video:

0 Kommentare zu diesem Artikel
2222133