850006

Google stellt Handy-Bezahldienst vor

25.05.2011 | 14:00 Uhr |

US-Medien berichten, dass Google morgen Details zu seinem neuen Handy-Bezahldienst verraten wird. Damit kann man künftig an der Supermarktkasse mit dem Smartphone bezahlen.

Die technische Basis für Googles neues Bezahlverfahren stellt die Near-Field-Communication-Technologie (NFC, zu Deutsch: Nahbereichs-Kommunikation) da; . Per NFC lassen sich Daten über kurze Entfernungen übertragen. Damit das mit einem Smartphone klappt, muss darin ein NFC-Chip verbaut sein. Das ist bisher allerdings bei kaum einem Smartphone der Fall; das Googles Nexus S ist allerdings bereits NFC-fähig. 

Test: Google Nexus S

Morgen, am 26.5., soll Google nun also auf einem Event in New York Details zu seinem neuen NFC-basierten Bezahlverfahren vorstellen. Das berichtet das Wall Street Journal und Bloomberg . Sofern sich das neue Bezahlverfahren durchsetzt, dürfte man immer öfter Menschen an Supermarkt- und Ladenkassen stehen sehen, die mit ihrem Smartphone vor einem kleinen NFC-Lesegerät rumwedeln.

Google soll sich mehrere Partner für den Start des neuen Bezahldienstes in den USA gesucht haben. So soll man per NFC zunächst in New York und San Francisco (und bald auch an anderen Orten) bei Macy's Inc. , American Eagle Outfitters Inc . und bei der auch in Deutschland hinlänglichen bekannten Fastfoodkette Subway bezahlen können.

Auf der Bezahlseite kooperiert Google angeblich unter anderem mit der Citigroup und MasterCard. Googles Plattform steht auch Entwicklern offen, die Apps erstellen wollen, aus denen heraus man per NFC bezahlen kann. Das Bezahlen soll zunächst aber nur mit Nexus S-Geräten möglich sein, die in den USA über den Provider Sprint Nextel Corp. vertrieben werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
850006