790994

Android-Tablet von Viewsonic

09.02.2011 | 10:00 Uhr |

Viewsonic wird den Tablet-Computer Viewpad 10S mit Android 2.2 auf den Markt bringen. Ein Upgrade auf Android 3.0 für das 400 Euro teure Tablet ist geplant.

Das Viewsonic Viewpad 10S sitzt in einem glänzenden, schwarzen Kunststoffgehäuse und besitzt einen 10-Zoll-Bildschirm mit 1024 x 600 Bildpunkten. Im Inneren werkelt der Doppelkern-Prozessor Tegra 250 von Nvidia mit 1 GHz. Der interne Speicher von 512 MB lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern: Viewsonic legt dem Viewpad 10S eine 16-GB-Karte bei. Außerdem besitzt das Tablet eine Internetkamera mit 1,3-Megapixel Auflösung, einen HDMI-Ausgang sowie einen USB-Anschluss.
 
Das Viewpad 10S kann nicht auf den offiziellen Android Market zugreifen: Viewsonic installiert daher einen eigenen App-Market für das Tablet. Da die Hardware im Viewpad 10S kompatibel zu Android 3.0 (Honeycomb) ist, fehlen dem Tablet die üblichen Android-Tasten (Home, Back, Menü, Suchen) - Honeycomb kommt ohne diese aus. Das Viewpad 10S besitzt nur einen Ein- und Ausschalter, einen Zurück-Knopf sowie einen Hold-Knopf, mit dem sich der automatische Wechsel der Bildschirmausrichtung abschalten lässt. Um das installierte Android 2.2 zu bedienen, sind die Standard-Tasten aber notwendig, daher muss sich Viewsonic beim Viewpad 10S mit Tricks behelfen: So löst beispielsweise längeres Drücken des Zurück-Knopfs die Menü-Funktion aus.
 
Laut Viewsonic soll die offizielle Version von Android 3.0 im Juni verfügbar sein. Frühestens dann sei ein Update des Viewpad 10S möglich. Zunächst wird das WLAN-Modell des Tablets erscheinen, eine Konfiguration mit UMTS-Modem wird es im März geben. Auf dieser soll der Flash Player von Adobe vor-installiert sein, den man zur Wiedergabe der meisten Internet-Videos benötigt. Auf dem WLAN-Modell wird es nur einen Link auf den Download des Flash Players hinweisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
790994