1247131

Mit Canon auf Tauchstation

16.12.2005 | 14:36 Uhr |

Canon bietet spezielle Unterwasser- und Allwettergehäuse für seine Digitalkameras an.

Auch ohne Spezialkameras kann man in der Unterwasserwelt auf Motivsuche gehen. Canon bietet Kunden die Möglichkeit, Digitalkameras mit einem Unterwassergehäuse auszurüsten. Inzwischen sind neue Modelle der Gehäuse auf dem Markt, die z. B. die Powershot S80 oder Digital Ixus 750 bis zu 30 bzw. 40 Meter tief schützen sollen. Die Kosten liegen bei ca. 230 Euro. Im Lieferumfang sind eine Antikondensationslösung, die das Beschlagen des Gehäuses verhindert, sowie eine Silikonpaste zur einfachen Reinigung des Dichtungsringes enthalten. Modelle mit doppelwandigen Objektivfenstern sollen ein Beschlagen verhindern und auch ohne Spezialbehandlung für klare Sicht sorgen.

Günstiger sind die Allwettergehäuse, die Kameras bis zu einer Tiefe von drei Metern schützen und zum Schnorcheln verwendet werden können. Sie gibt es nun auch für Digital Ixus 55 und i Zoom zum Preis von ca. 100 Euro. Canon bietet zusätzlich Gewichte an, die an das Stativgewinde geschraubt werden. Dies soll nützlich sein, um vom Auftrieb unbeeinflusst fotografieren zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247131