1581249

Mit Windows 8: Business-Tablet von Dell

19.09.2012 | 13:00 Uhr |

Mit dem Latitiude 10 will Dell die Touch-Bedienung von Windows 8 auch für Unternehmen attraktiv machen. Das 10-Zoll-Tablet setzt auf Intels neue Atom-Plattform.

Die stabile Verarbeitung und zahlreiche Sicherheitsoptionen sollen das Tablet Dell Latitiude 10 für Unternehmen interessant machen. Sein Gehäuse ist aus einer Magnesium-Legierung gefertigt, auf der Rückseite hat Dell es mit einer griffigen Soft-Touch-Oberfläche überzogen. Mit einem vollwertigen Windows 8 soll es sich problemlos ein große Unternehmensnetze integrieren lassen. Für den anschluss lokaler Peripherie bietet es einen vollwertigen USB-2.0-Port sowie einen Kartenleser für Standard-SD-Karten.

Das 10,1 Zoll große Display zeigt 1366 x 768 Bildpunkte. Es besitzt eine glänzende Oberfläche, aber Dell bietet als Zubehör eine Folie an, die den Bildschirm entspiegelt. Zum Aufladen gibt es einen Micro-USB-Anschluss sowie einen Mini-HDMI-Ausgang für den Anschluss an einen externen Monitor. Die Frontkamera besitzt zwei Megapixel und ermöglicht Videotelefonate mit 720p-Auflösung, die rückwärtige macht Bilder mit acht Megapixel und bietet ein Fotolicht.

Der Akku lässt sich tauschen

Interessant für Firmen: Der Akku im Latitude 10 lässt sich vom Anwender wechseln. Dell liefert das Tablet standardmäßig mit einem 30-Wattstunden-Akku aus. Optional gibt es auch einen Akku mit doppeltem Fassungsvermögen. Außerdem im Zubehör-Portfolio: Ein Stylus von Wacom, der handschriftliche Eingaben wie Unterschriften auf dem Tablet ermöglicht. Außerdem lässt sich damit die Desktop-Oberfläche von Windows 8 präziser als mit dem Finger bedienen.

Im Tablet tut ein neuer Atom-Prozessor von Intel seinen Dienst: Die CPU aus der Clovertrail-Familie unterstützt die Funktion Connected Standby von Windows 8: Dadurch wacht das Tablet in bestimmten Abständen selbstständig auf, um beispielsweise neue Mails zu empfangen. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß, der interne Speicher kann bis zu 128 GB betragen. Das Latitude 10 wird es auch in Konfigurationen mit 3G geben - auf LTE verzichtet Dell zunächst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1581249