56384

Miranda: Gratis-Multi-Messenger in neuer Testversion

05.04.2005 | 11:16 Uhr |

Der Open Source Instant-Messenger Miranda kann ab sofort in der Version 0.4 RC 3 getestet werden. Mit an Bord sind im Vergleich zur Vorgängerversion zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen.

Der beliebte und vielseitige Open-Source Instant-Messenger Miranda kann ab sofort in der Version 0.4 RC3 getestet werden. Mit dem mittlerweile dritten Release Candidate nähert sich die Entwicklung der Version 0.4 so langsam ihrem Ende. Entsprechend üppig fällt auch das Changelog auf, das neben diversen Bugfixes auch zahlreiche Verbesserungen auflistet.

Ein geöffnetes Nachrichtenfenster sollte sich nun mit der Tastenkombination "Strg+W" schließen lassen. Behoben wurden einige Darstellungsfehler und diverse Bugs in Zusammenhang mit der Unterstützung von AIM, ICQ, MSN und IRC. Zu den Verbesserungen zählen beispielsweise, dass nunmehr die Kontakte über ein Plugin verwaltet werden und dass das Scrollen durch alte Nachrichten mit "Strg+Hoch/Runter" möglich ist. Diverse Verbesserungen gab es auch bei der Unterstützung der diversen Messenger-Protokolle. Eine vollständige Übersicht alle Änderungen und Bugfixes finden Sie auf dieser Seite .

Miranda gehört - ähnlich wie das kommerzielle Trillian - zu den Allround-Talenten unter den Instant Messengern. Mit dem kostenlosen Programm können Sie gleichzeitig beispielsweise mit ICQ-, AIM-, MSN-, Yahoo- und Jabber-Anwendern in Kontakt treten und im IRC chatten.

Der Download von Miranda 0.4 RC 3 beträgt knapp ein Megabyte. Neben dem Quellcode steht der Messenger in einer Installer- und in einer Zip-Variante zum Download bereit. Die Zip-Datei entpacken Sie einfach in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Die aktuelle finale Version trägt die Versionsnummer 0.3.3.1 und ist auch in deutscher Sprache erhältlich.

Download: Miranda 0.4 RC3

Download: Miranda IM 0.3.3.1(final, deutsch)

0 Kommentare zu diesem Artikel
56384