123268

Minox DC3311 mit 3fach optischem Zoom

27.09.2002 | 13:04 Uhr |

Minox hat neben dem Remake des Klassikers Leica M3 noch eine weitere Digitalkamera vorgestellt: die Minox DC 3311. Sie verfügt über 3fachen optischen Zoom und kann Bilder mit bis zu 3,3 Megapixel (2048 mal 1536 Pixel) abbilden.

Minox hat neben dem Remake des Klassikers Leica M3 (PC-WELT berichtete) noch eine weitere Digitalkamera vorgestellt: die Minox DC 3311. Sie verfügt über 3fachen optischen Zoom und kann Bilder mit bis zu 3,3 Megapixel (2048 mal 1536 Pixel) abbilden.

Außerdem besitzt die Kamera noch einen 3fachen digitalen Zoom und ein 1,5-Zoll-LCD-Display. Mit der Voice-Memo-Funktion können Sie wichtige Informationen oder Begleittexte aufnehmen, für Selbstportraits ist ein Selbstauslöser eingebaut.

Bilder werden im JPEG-Format, Kurz-Videos als AVI-Dateien auf dem acht Megabyte großen internen Speicher oder auf einer optional erhältlichen Compact Flash-Karte (Typ 1) abgelegt. Der Datentransfer zum Rechner erfolgt über USB. Für die Stromversorgung sind vier Batterien verantwortlich.

Mit der im Lieferumfang enthaltenen Software MGI Photo Suite III können Sie die Fotos am PC bearbeiten. Die 240 Gramm schwere Kamera (Abmessungen: 112 x 44 x 77 Millimeter) wird zusammen mit einer Tasche, einer CD-ROM, vier Mignon-Zellen, einer Handschlaufe, einem USB-Kabel und einem Handbuch verkauft.

Die Kamera läuft unter Windows 98, 2000, ME und XP sowie auf Macs ab OS 8.6. Die Minox DC3311 ist entgegen der Mitteilung auf der Website von Minox nicht schon seit August, sondern erst ab jetzt im Handel erhältlich. Kostenpunkt: 429 Euro.

Leica M3: Minox bringt Klassiker als Digicam (PC-WELT Online, 27.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
123268