203440

Mini-Webcam kommt ganz groß raus

Die Somikon Tiny Cam von Pearl ist zusammengeklappt lediglich 28 x 18 x 37 Millimeter groß . Der eingebaute CMOS-Chip zeichnet Bilder in VGA-Auflösung bei 30 fps auf.

Pearl bietet mit der Somikon Tiny Cam eine winzige Kamera an, die gerade einmal so groß ist wie eine 50-Cent-Münze. Sie besitzt einen ¼ Zoll großen CMOS-Sensor und bietet interpoliert eine Auflösung von 2.592 x 1.944 Bildpunkten bei einer Bildrate von 30 fps. Der Fokus der Mini-Kamera reicht von 80 Zentimetern bis unendlich und ist fest eingestellt. Zur gegenseitigen Verständigung hat der Hersteller gleich ein Mikrofon integriert. Der Anschluss an einen Rechner erfolgt per USB 2.0 über das beiliegende, 55 Zentimeter lange Kabel. Praktisch: Zusammengeklappt schützt der Sockel die Linse vor Beschädigung. Dann misst sie gerade einmal 28 x 18 x 37 Millimeter.

Die Kamera justiert automatisch den Weißabgleich, korrigiert die Farben und komprimiert die Bilder. Im Lieferumfang ist ein Software-Paket inbegriffen. Damit lässt sich die Gesichtserkennung und -verfolgung richtig in Szene setzen. Oder man überrascht seine Freunde mit virtuellen Frisuren, Brillen, Bärten oder selbst gestalteten Avataren. Alle Effekte sollen sich ins jeweilige bevorzugte Chat-Programm integrieren lassen. An Messengern werden AIM, MSN, Skype und Yahoo unterstützt. Pearl bietet die Somikon Tiny Cam unter der Bestell-Nr. PX-2086 für rund 20 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203440