1254474

Mini-Stereoanlagen mit Kassettendeck, CD-Player und USB

21.09.2007 | 15:03 Uhr |

Audiospezialist Kenwood stellt 2 kompakte Musikanlagen vor, die Kassetten und CDs abspielen können. Über einen USB-Port lassen sich externe Geräte anschließen.

Kenwood bringt mit den M-303USB-B und M-505USB-S/B 2 Mini-HiFi-Anlagen auf den Markt. Sie sind sowohl mit einem Autoreverse-Kassettendeck als auch einem CD-Laufwerk ausgerüstet. Praktisch: Der Player spielt auch wiederbeschreibbare Medien ab und besitzt einen Decoder zum Abspielen von MP3- und WMA-Songs. Die M505USB-S/B vermag sogar Musikstücke direkt von der eingelegten Audio-CD auf USB zu rippen. Auch ein RDS-Radio-Tuner mit Festsenderspeicher und Timer-/ Sleep-Funktion zählen zur Ausstattung. Über die USB-Schnittstelle lassen sich zudem USB-Sticks, MP3-Player, Festplatten und andere Signalquellen anschließen. Titel- und Ordnernamen sowie den Interpreten (ID3-Tags) werden auf einem Display ausgegeben.

Für ordentlichen Sound sorgen jeweils ein Verstärker mit einer Sinusleistung von 2x 60 Watt und das zugehörige Lautsprecherpaar. Während die M-505USB-S/B mit einem 100-mm-Tieftöner und einem 35-mm-Konushochtöner und abnehmbarem Frontgitter aufwartet, kommen bei der M-303USB-B Vollbereichslautsprecher mit einem 100 mm großen Konus zum Einsatz. Darüber hinaus kann der Musikfreund das Klangbild durch den Equalizer mit 5 Klangmustern individuell anpassen. Per XC-Bass-Funktion lassen sich ferner die tiefen Frequenzen anheben und die Dynamik der Basswiedergabe erhöhen. Kenwood bringt die M-303USB-B für rund 150 Euro in den Handel, die M-505USB-S/B wird voraussichtlich knapp 200 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254474