2025549

Videoüberwachung trotz dynamischer IP

Mini-Router auf Raspberry-Pi-Basis mit fester IP-Adresse

01.12.2014 | 13:44 Uhr |

Mit Zaberry Remote bringt der Internet-Dienstleiter Za-internet einen Mini-Router auf den Markt, der den Zugriff auf das eigene Netzwerk von außerhalb ermöglicht.

Kunden, die die Videoüberwachungslösung C-MOR von Za-internet einsetzen, können über den neuen Mini-Router Zaberry Remote von unterwegs auf die installierten Überwachungskameras zugreifen, selbst wenn sie über keine statische IP-Adresse verfügen.

Normalerweise benötigt eine Überwachungslösung wie C-MOR eine feste IP-Adresse für den Fernzugriff. Unter dem Internetprotokoll IPv4 ist der Fernzugriff allerdings auch bei einer dynamischen, also sich ständig wechselnden IP-Adresse, kein Problem.  DynDNS-Dienste, die es zum Teil kostenlos gibt, sorgen dafür, dass der Zugriff auf das eigene Firmennetzwerk auch von außerhalb problemlos möglich ist.

Da der Pool an IPv4-Adressen knapp wird, stellen aber viele Provider ungefragt auf IPv6 um. Mit diesem Protokoll kommen die wenigsten DynDNS-Dienste klar, so dass ein Zugriff auf die Videoüberwachungskameras nur dann funktionieren würde, wenn man aus dem eigenen Netzwerk auf die Videoüberwachungslösung zugreift.

Zaberry Remote, ein kleine Router auf Raspberry-Pi-Basis sorgt hier für Abhilfe. Der Router benötigt eine einmalige Einrichtung, danach stellt er eine Verbindung zum Za-Internet-Rechenzentrum im schwäbischen Hechingen her und bekommt von diesem eine feste IP-Adresse zugewiesen. Mit dieser lässt sich nun von überall auf das eigene Netzwerk zugreifen.

Der Zaberry Remote ist für 89 Euro zu haben, die Einrichtung kostet einmalig 49 Euro. Weitere Infos finden Sie auf dieser Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2025549