Raspberry Pi Pi Modell B 512MB (rev. 2.0)

16.07.2012, 05:02

Michael Söldner

Mini-PC

Kamera-Add-On für Raspberry Pi erscheint im Oktober

©raspberrypi.org

Die bereits im Mai angekündigte Kamera-Erweiterung für den Mini-Computer Raspberry Pi wird im Oktober verfügbar sein.
Auf dem Raspberry Jam in Cambridge sprachen die Macher über ihre Fortschritte mit dem winzigen Computer Raspberry Pi. Die Nachfrage nach dem gerade für Bastler sehr interessanten System sei in den vergangenen Monaten immer weiter angestiegen. Derzeit würden pro Tag bereits 4000 Einheiten produziert, trotzdem könnte man noch nicht alle Bestellungen zeitnah ausliefern. Bislang wurden bereits 200.000 der nur aus einer Platine bestehenden Rechner abgesetzt, bis zum Jahresende wollen die Macher die Eine-Million-Marke knacken.

Pläne für ein Nachfolge-Modell gäbe es derzeit noch nicht. Stattdessen wolle man mit Erweiterungen und besserer Software für mehr Interesse bei den Käufern sorgen. Im Oktober soll eine Kamera mit einer Auflösung von fünf Megapixel in den Handel kommen. Damit lassen sich sowohl Videos als auch Fotos aufnehmen, der Preis werde bei 20 bis 25 US-Dollar liegen.
Der Raspberry Pi ist mit einer ARM-CPU mit 700 MHz und Anschlüssen für LAN, USB, Sound und HDMI ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz. Das System richtet sich primär an Bastler, Schulen und eignet sich zudem auch als Plattform für die Media-Center-Software XBMC.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1521391
Content Management by InterRed