1256622

Mini-Notebooks jetzt auch von Lenovo

05.08.2008 | 10:12 Uhr |

Nachdem Siegeszug von Asus‘ Eee-PC steigt jetzt auch Lenovo mit den IdeaPad S9 und S10 in den Markt ultraportabler Notebooks ein. Die Netbooks setzen auf Intels Atom-Prozessor und LED-Backlight.

Mit den IdeaPad-Notebooks S9 und S10 präsentiert Lenovo erstmals zwei Netbooks. Die Geräte Modelle sind gerade einmal rund 28 Millimeter dünn und bringen lediglich 1,1 Kilo auf die Waage. Während das IdeaPad S9 mit einem 8,9 Zoll großen Display aufwartet, wartet das IdeaPad S10 mit einem 10,2-Zoll-Bildschirm auf. Sie verwenden beide eine LED-Hintergrundbeleuchtung und verbrauchen deshalb weniger Strom als Gerät mit gewöhnlicher LCD-Technik. Beide Netbooks basieren auf Intels Atom-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz. Zur weiteren Ausstattung zählen bis zu 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 160-GB-Festplatte. Optional ist auch eine 4 GB große Solid State Disk erhältlich. Für Erweiterungen stehen ein Expresscard-Slot, ein 4-in-1-Kartenleser und zwei USB-Anschlüsse parat.

Bedient werden die mobilen Rechner über eine kleine Tastatur und ein multifunktionales Touchpad: Der Nutzer kann beispielsweise durch Auseinanderziehen oder Drehen der Finger durch Dokumente oder Anwendungen navigieren. Sicher: Bei Systemfehler oder einen Virenbefall sollen sich Daten dank des OneKey Rescue System per Knopfdruck wiederherstellen lassen. Ins Internet gelangen die Netbooks via WiFi und eine optionale Bluetooth-Schnittstelle. Video-Chats ermöglicht die integrierte Webcam. Als Betriebssystem steht Windows XP und Linux zur Wahl. Das IdeaPad S9 und das S10 sollen im Oktober für rund 325 bzw. 360 Euro zu haben sein. Lenovo bietet die beiden Netbooks in den Farben Weiss, Blau, Pink, Schwarz und Rot an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256622