Mini-Notebook mit Solid-State-Drive

Dienstag den 03.07.2007 um 12:40 Uhr

von Kai Schwarz

Dieser UMPC mit 8,4-Zoll-Display ist mit einem robusten Solid-State-Drive ausgestattet.
Acturion UMPC LS800
Vergrößern Acturion UMPC LS800
© Kai Schwarz

Mit dem UMPC Motion LS800-SSD präsentiert Acturion einen kompakten Rechenkünstler mit Solid-State-Disc. Der Zusatz SSD in der Modellbezeichnung indiziert, dass der Rechner statt einer Festplatte einen Festspeicher mit einer Kapazität von 32 GB in sich trägt. Die wesentlichen Vorteile einer Solid-State-Disc gegenüber einer herkömmlichen Festplatte sind unter anderem die schnellere Leserate, die unheimlich hohe Datentransferrate von ca. 60 Megabyte pro Sekunde und der sehr niedrige Stromverbrauch.

© Kai Schwarz

Der Motion LS800-SSD wiegt, wie die anderen Modelle mit herkömmlicher Festplatte, knapp 1.000 Gramm (inkl. Akku) und hat die sehr handlichen Außenmaße von nur 227 x 170 x 22 Millimeter. Der LS800-SSD kommt in der Basisausstattung mit einem Intel Pentium M ULV Prozessor 753 mit 1,20 GHz Taktrate daher. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein Hauptspeicher von 512 MB, erweiterbar auf 1 GB, ein Solid-State-Drive (32 GB), Digitizer Stiftbedienung, Betriebssystem Windows XP Tablet Edition und ein 8,4-Zoll-SVGA-TFT. Acturion bietet den Motion LS800-SSD ab rund 2.400 Euro an.

Dienstag den 03.07.2007 um 12:40 Uhr

von Kai Schwarz

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1253980