126612

Mini-Festplatten ganz groß

25.07.2001 | 12:43 Uhr |

Ritdata wird ab Mitte August Mini-Festplatten im CompactFlash-II-Format auf den Markt bringen. Die beiden "CompactStor"-Platten sind mit Kapazitäten von 1,1 und 1,6 Gigabyte ausgestattet. Das Format der kleinen Speicherriesen erlaubt den Einsatz unter anderem in Digitalkameras, MP3-Playern und PDAs.

Ritdata wird ab Mitte August Mini-Festplatten im CompactFlash-II-Format auf den Markt bringen. Die beiden "CompactStor"-Platten sind mit Kapazitäten von 1,1 und 1,6 Gigabyte ausgestattet. Das Format der kleinen Speicherriesen erlaubt den Einsatz unter anderem in Digitalkameras, MP3-Playern und PDAs.

Die Mini-Festplatten brauchen dabei den Vergleich mit den Microdrives von IBM nicht zu scheuen. Das Datenblatt zeigt eine maximale Übertragungsrate von 60 Megabit pro Sekunde und eine durchschnittliche Zugriffszeit von zwölf Millisekunden. Mit nur 16 Gramm präsentiert sich die nur fünf Millimeter schmale Mini-Festplatte als Leichtgewicht. Die genauen Spezifikationen können Sie auf der Website des Unternehmens nachlesen.

Ritdata plant bereits, die Kapazität der Platten auf bis zu sechs Gigabyte auszubauen. Es liegen zwar noch keine Preisangaben zu den Minis vor, dennoch verspricht das Unternehmen, niedrigere Preise als die Konkurrenz zu verlangen.

Hardware-Test: Casio QV-3500EX mit Microdrive

Klein wie ein Markstück: 1-GB-Platte (PC-WELT Online, 21.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
126612