52400

Mini-Festplatte fasst 30 GB

22.01.2001 | 16:49 Uhr |

Die Miniaturisierung im PC-Bereich schreitet immer weiter voran. Wie das neue Produkt von Toshiba beweist, müssen kurzsichtige Naturen langsam wirklich aufpassen, ob das, worauf sie sich gerade setzen, eine Zigarettenschachtel oder eine Festplatte ist.

Die Miniaturisierung im PC-Bereich schreitet ständig voran. Toshiba hat damit begonnen, 2,5-inch-Festplatten auszuliefern, die bis zu 30 Gigabyte Daten speichern können.

In diesem Bereich hält Toshiba somit den Speicherrekord. Zwar gibt es Festplatten, die eine größere Datenmenge speichern können, doch diese basieren auf dem 3,5-inch-Format und sind auch baulich größer als die Neuentwicklung.

Der kleine Speicherkasten ist gerade mal 0,95 Zentimeter hoch, zehn Zentimeter lang und sieben Zentimeter breit. Die durchschnittliche Zugriffszeit wird von Toshiba mit 13 Millisekunden und der Datentransfer mit 100 Megabit pro Sekunde angegeben. Das Gerät wiegt weniger als 100 Gramm und ist trotzdem äußerst widerstandsfähig gegenüber Stoß-Einwirkungen.

Aufgrund der hohen Speicherkapazität und der geringen Größe zielt Toshiba eigenen Angaben zufolge nicht nur auf den PC- oder Notebook-Bereich ab. Auch in Verbindung mit PDAs, digitalen Musik-Geräten, digitalen Kameras oder ähnlichen Produkten soll die jeweilige Funktionalität noch weiter gesteigert werden.

Die 30 Gigabyte-Version enthält zwei jeweils 15 Gigabyte fassende Datenträger, was einer Datendichte von 26,7 Gigabit pro Quadrat-Inch entspricht. Eine abgespeckte Version der Festplatte enthält lediglich einen Datenträger und fasst somit 15 Gigabyte.

Das Gerät soll im März in den Handel kommen, Preise für den Minispeicher stehen bislang jedoch noch nicht fest. (PC-WELT, 22.01.2001, mp)

Kleinster Brenner der Welt (PC-WELT Online, 14.01.2001)

500 MB für knapp 20 Mark (PC-WELT Online, 09.01.2001)

Handliches Speichermonster (PC-WELT Online, 08.01.2001)

Mini-Tastatur für PDAs (PC-WELT Online, 16.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
52400