2067385

Mini-Computer in der Größe eines Reiskorns

08.04.2015 | 05:09 Uhr |

Der nur einen Kubikmillimeter kleine Rechner M^3 lässt sich im menschlichen Körper einsetzen.

Forscher der Universität von Michigan haben mit Micro Mote einen eigenständigen Rechner vorgestellt, der lediglich einen Kubikmillimeter beansprucht. Die Arbeiten am Winzling begannen bereits vor über zehn Jahren.

Trotz seiner Größe soll Michigan Micro Mote (kurz: M³) Fotos aufnehmen können, Temperaturen oder den Luftdruck auslesen und in den Bereichen Industrie und Medizin zum Einsatz kommen. Sogar eine Verwendung im menschlichen Körper sei denkbar, um so Herztöne aufzuzeichnen. Auch die Ölindustrie interessiert sich für den kleinen Rechner, um damit lohnenswerte Vorkommen aufspüren zu können, die sonst verborgen blieben.

Zehn spannende Internet-der-Dinge-Startups

Die Programmierung und Aufladung von M³ erfolgt über hochfrequente Lichtstrahlen, über Radiowellen sendet der Winzling im Anschluss seine Ergebnisse. Der M³ sei fit für die Massenproduktion. In Zukunft sollen noch kleinere Rechner entwickelt werden, die von den Forschern unter der Bezeichnung „Smart Dust“ geführt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2067385