162898

Mini-Browser zum Gratis-Download

31.10.2000 | 15:04 Uhr |

Kaum hat Netscape die Version 4.76 seines Browsers freigegeben, zieht auch Opera nach: Der mit nur wenig Speicherplatz auskommende Internetbrowser stellt nun eine zweite Beta der Surfhilfe für das Freeware-Betriebssystem zum kostenlosen Download bereit.

Erst vor wenigen Wochen hatte Opera Software die erste Betaversion seines Internetbrowsers für Linux vorgestellt. Nachdem in der letzten Woche Netscape die Version 4.76 seines Seitenbetrachters freigegeben hat, zieht der Mini-Konkurrent nach. Jetzt steht die zweite Betaversion für Linux zum kostenlosen Download im Internet bereit.

Der Opera-Browser punktet vor allem in Sachen Größe: Nicht mal drei Megabyte umfasst der Download des Netscape-Konkurrenten und schlägt diesen dabei um Längen. Bereits vorkompilierte Pakete liegen zum Herunterladen als tar, gz, deb oder rpm auf dem Opera-Server bereit.

Opera 4.0b2 soll HTML 3.2 und 4.0, CSS 1 und 2, Cookies, HTTP 1.0 und 1.1, Proxy-Server, SSL und TLS, die Grafikformate gif, jpg und png sowie ftp unterstützen. Lesezeichen aus Netscape, Konqueror und dem Internet-Explorer können importiert werden, auch WAP und XML werden unterstützt.

Die nun verfügbare Beta2 wurde weiter stabilisiert und optimiert und hat weitere Funktionen erhalten. Einige Beispiele: Das Problem mit PNG-Farben wurde behoben, Tastatur-Shortcuts hinzugefügt, ebenso die automatische Vervollständigung der Webadresse. Auch die Fehlermeldungen sind in dieser Version detaillierter und einige Bugs, die Systemabstürze verursachten, wurden entfernt.

Perfekt ist die Betaversion natürlich noch nicht, einige GIF-Animationen sehen noch nicht so aus, wie sie sollten, Icons werden beim Browsen von ftp-Sites manchmal nicht angezeigt und sicher sind auch noch einige Bugs nicht bekannt.

Wie schon die letzte Betaversion wurde auch diese auf folgenden Distributionen getestet: Red Hat Linux 6.2, Debian Potato 2.2, Slackware 7, NetBSD 1.5 Alpha2/i386 und Linux Mandrake 7.1. Die in Deutschland am weitesten verbreitete SuSE Linux ist leider nicht darunter.

Inzwischen wurde auch die Bibliothek QT2.2.0 veröffentlicht und für diese Opera-Version verwendet. Wer das Opera-Paket mit statischer Verlinkung herunterlädt, muss sich um dieses Detail jedoch gar nicht kümmern. (PC-WELT, 31.10.2000, lmd)

Download Opera 4.0b2 (Qt edition)-

PC-WELT-Test: Vier verbreitete Linux-Pakete

Gratis: Faxsoftware für Linux (PC-WELT Online, 30.10.2000)

PCs mit Linux (PC-WELT Online, 27.09.2000)

Besser fernsehen mit Linux (PC-WELT Online, 18.09.2000)

Gratis-Download: KDE 2.0 (PC-WELT Online, 25.10.2000)

Microsoft greift Linux an (PC-WELT Online, 24.10.2000)

Linus Torvalds im Gespräch mit PC-WELT (PC-WELT Online, 10.10.2000)

Gratis-Download Linux-Browser (PC-WELT Online, 06.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
162898