1928951

Mini-3D-Drucker für 300 US-Dollar

08.04.2014 | 05:43 Uhr |

Der Micro von M3D für 300 US-Dollar soll den 3D-Druck auch preisbewussten Anwendern ermöglichen.

Mit dem 3D-Drucker Micro hat M3D ein System vorgestellt, das die Einstiegshürde in diese Technik senken soll. Der über Kickstarter finanzierte Drucker kalibriert den Drucktisch automatisch und soll so auch ungeübte Druckfans begeistern.

Besonders attraktiv wird das Gerät mit einem Volumen von 185 mm³ jedoch durch den angepeilten Preis von 300 US-Dollar. Im Gegenzug sollen Käufer eine geräuscharme Hardware mit geringem Stromverbrauch erhalten. Der 3D-Drucker arbeitet wahlweise mit PLA oder ABS, Drucktisch und Düsen werden sich bei Bedarf austauschen lassen.

Auch die Vorarbeiten will M3D mit einer intuitiven Software vereinfachen. Die zuständige App soll einem Spiel ähneln und sich über Touchbefehle steuern lassen. Neue Modelle lassen sich bequem aus einer Datenbank über das Internet abrufen und für die spätere Nutzung in der Software speichern.

Alles gedruckt: Skurrile Dinge aus dem 3D-Drucker

Das Spendenziel von 50.000 US-Dollar wurde bereits deutlich übertroffen, die Produktion soll in Kürze beginnen. Erste Geräte werden zwischen August und September ausgeliefert. Wer zu den ersten Käufern gehören möchte, muss jedoch 899 US-Dollar über Kickstarter beisteuern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1928951