22208

Mietminderung wegen Tastatur-Geklappere

04.09.2002 | 15:06 Uhr |

Ein Mieter ist berechtigt die Miete zu mindern, wenn in der über ihm liegenden Wohnung eine Bürotätigkeit, vorwiegend nach 22 Uhr, ausgeübt wird und sich durch die Betätigung der Computertastatur oder einer Schreibmaschine dieser Lärm auf die darunter liegende Wohnung auswirkt.

Ein Mieter ist berechtigt die Miete zu mindern, wenn in der über ihm liegenden Wohnung eine Bürotätigkeit, vorwiegend nach 22 Uhr, ausgeübt wird und sich durch die Betätigung der Computertastatur oder einer Schreibmaschine dieser Lärm auf die darunter liegende Wohnung auswirkt. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner

Das Amtgericht Potsdam hat in einem Urteil entschieden, dass derartiger Lärm die Nachtruhe und die Wohnqualität störe. Eine Mietminderung von gut zehn Prozent sei daher gerechtfertigt (Az.: 26 C 82/01).

Griechenland: Alle Computerspiele verboten (PC-WELT Online, 03.09.2002)

Homepage-Betreiber müssen "Gästebucher" regelmäßig kontrollieren (PC-WELT Online, 20.06.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
22208