92142

Microsofts X-Box: Ultimative Spielekonsole?

Die Gerüchte um die neue Spielekonsole von Microsoft verdichten sich. Microsoft will angeblich AMDs Athlon als Prozessor für die X-Box einsetzen und mit einer Festplatte und einem DVD-ROM-Laufwerk ausgestattet sein. Insgesamt soll sie leistungsfähiger und trotzdem billiger sein als alle bisherigen Spielesysteme.

Die Gerüchte um die neue Spielekonsole von Microsoft verdichten sich. Die X-Box soll leistungsfähiger und billiger sein als alle bisherigen Spielesysteme. Microsoft will angeblich AMDs Athlon als Prozessor für die X-Box einsetzen.

Wie der Online-Dienst IT-Network unter Berufung auf firmennahe Quellen berichtet, soll die Spielekonsole außerdem mit einer Festplatte und einem DVD-ROM-Laufwerk ausgestattet werden und unter einer modifizierten Version von Windows mit DirectX-Unterstützung laufen. Die Grafik kommt von dem Upstart-Unternehmen Gigapixel. Gefertigt wird sie jedoch von AMD in dessen Dresdner Werk.

Mit diesen Komponenten soll die X-Box sechs bis acht mal mehr Leistung bieten wie Sonys Playstation 2 und trotzdem billiger sein.

Gerüchten zufolge will Bill Gates will die DirectX-Konsole nächsten Monat anlässlich der US-Messe Game Developers Conference (GDC2000) präsentieren. Der Verkaufsstart von Sonys Playstation in Japan ist für den 4. März anberaumt.

Microsoft hat sich zu den Gerüchten um die neue Spieleplattform noch nicht geäußert. (PC-WELT, 23.02.2000, sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
92142