54804

Microsofts Encarta Online: Beta-Fassung mit Wikipedia-Feature

12.04.2005 | 16:52 Uhr |

Eine von Wikipedia her bekannte Funktion findet sich seit kurzem in der Beta-Fassung von Encarta Online von Microsoft. Leser dürfen Artikel bearbeiten, ergänzen und korrigieren. Die Änderungen gehen nicht sofort Online, sondern werden zunächst vom Encarta-Team begutachtet.

Eine von Wikipedia her bekannte Funktion findet sich seit kurzem in der Beta-Fassung von Encarta Online von Microsoft. Die Beta des Nachschlagewerk im Online-Format ist über diese Seite zu erreichen. Im Vergleich zur aktuell offiziellen Version ( deutsche , englische Fassung), fällt nicht nur das übersichtlichere Design auf.

Beim Aufruf eines Artikels findet sich gleich oben ein Link mit der Bezeichnung "Edit this Article". Die Leser des Artikels haben dadurch die Möglichkeit, einen Artikel zu bearbeiten, zu korrigieren und zu ergänzen.

Wie von Wikipedia her bekannt, öffnet sich ein Editor, in dem dann die gewünschten Änderungen gemacht werden können. Microsoft verlangt anschließend das Ausfüllen eines Textfeldes, in dem eine Kurzzusammenfassung der Änderungen beziehungsweise Ergänzungen gemacht wird. Per "Submit"-Button geht das Ganze dann an das Encarta-Team zur weiteren Begutachtung.

Microsoft erläutert die Neuerung unter "Encarta Feedback". Demnach sollen die Anwender mit der Editier-Funktion mehr Einflussmöglichkeiten auf den Inhalt von Encarta erhalten. Dabei betont Microsoft, dass das Feedback der Anwender nicht sofort in die Artikel einfließt. Das Encarta-Team überprüft zunächst die Texte auf ihre Richtigkeit, korrigiert sie und passt sie abschließend dem Niveau der anderen Texte an. Für die freiwilligen Autoren liefert Encarta hier eine ausführliche Anleitung .

0 Kommentare zu diesem Artikel
54804