34384

Microsofts April-Patches sorgen für Ansturm auf Download-Server

19.04.2004 | 10:22 Uhr |

Die von Microsoft am vergangenen Mittwoch, dem April-Patch-Day, zum Download angebotenen Sicherheitspatches haben für einen höheren Ansturm gesorgt als in den Monaten zuvor und die Download-Server überlastet. Teilweise griffen vier Millionen Anwender gleichzeitig zu und verursachten einen Traffic von 50 Gigabyte pro Sekunde.

Die von Microsoft am vergangenen Mittwoch, dem April-Patch-Day, zum Download angebotenen Sicherheitspatches haben für einen höheren Ansturm gesorgt als in den Monaten zuvor und die Download-Server überlastet.

Schuld daran war laut Microsoft-Kenner Paul Thurrot die Tatsache, dass teilweise vier Millionen Anwender gleichzeitig auf die Downloads zugriffen und einen Traffic von 50 Gigabyte pro Sekunde verursachten. Für mehr als vier Stunden waren die Windows Update Server überlastet, so Microsoft.

Für insgesamt 20 Sicherheitslücken stellte Microsoft die entsprechenden Patches zum Download bereit. Weitere Infos zum April-Patch-Day finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht und hier direkt bei Microsoft .

0 Kommentare zu diesem Artikel
34384