1926155

Microsoft verschenkt Windows-Lizenzen an Hersteller

02.04.2014 | 22:51 Uhr |

Microsoft schenkt Geräteherstellern die Windows-Lizenzen unter bestimmten Voraussetzungen. Abzuwarten bleibt, welche Wirkung die überraschende Entscheidung haben wird.

Das beste Betriebssystem nützt wenig, wenn kaum ein Hersteller es auf seinen Geräten einsetzen will. Das trifft Microsoft besonders bei Smartphones und Tablets. Auf der BUILD 2014 gab Microsoft nun bekannt: Hersteller, die Windows auf Tablets mit Displays kleiner als 9 Zoll oder auf Smartphones einsetzen wollen, zahlen keinerlei Lizenzkosten für Windows.

In der Vergangenheit hatten sich die Hersteller oft darüber beklagt, dass die Geräte aufgrund von Windows zu teuer im Vergleich zum Einsatz von Android seien. Diesen Nachteil für Windows schafft Microsoft nun mit seiner Entscheidung aus der Welt. Man mag schon fast sagen, dass es sich um eine Verzweiflungstat seitens Microsoft handelt, nachdem kaum noch ein Hersteller neue Windows-Tablets oder -Smartphones auf den Markt bringen wollte.

Abzuwarten bleibt, ob sich das Angebot an Geräten nun erhöhen wird. Auf der BUILD 2014 kann Microsoft immerhin zwei neue Smartphone-Hersteller vorweisen: Micromax und Prestigio.

Ebenfalls gratis: Windows für IdT
Vergrößern Ebenfalls gratis: Windows für IdT

Auch beim Internet der Dinge (Internet of Things, IOT) will Microsoft den Anschluss nicht verlieren. Für derartige Geräte fallen ebenfalls keine Lizenzkosten für Windows an.

Weitere Artikel direkt aus San Francisco von der BUILD 2014:

Windows 8.1 Update erscheint am 8. April

Microsoft enthüllt Windows Phone 8.1 - alle Details

Microsoft verschenkt Windows-Lizenzen an Hersteller

Universelle Windows Apps für Windows 8, Windows Phone und Xbox One

Ausprobiert: Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635

Windows 8.1 erhält ein neues Startmenü

0 Kommentare zu diesem Artikel
1926155