1922993

Gratis für jedermann

Microsoft veröffentlicht Quellcode von DOS und Word

26.03.2014 | 10:06 Uhr |

Microsoft hat den Quellcode von MS-DOS für jeden Interessierten frei zugänglich veröffentlicht. Außerdem kann man sich den Quellcode von Word 1.1a herunterladen. Gratis.

Mit MS-DOS fing alles an. Auf diesem schlichten, Ressourcen-schonenden, Nicht-Multi-Tasking-Betriebssystem mit schwarzem Bildschirm-Hintergrund und blinkenden Cursor basiert das heutige Microsoft-Imperium. Den Quellcode für dieses Software-Urgestein hat Microsoft über das Computer History Museum jetzt zum Download für jedermann frei gegeben. Genauer gesagt handelt es sich um den Quellcode von MS-DOS 1.0 und 2.0. Außerdem veröffentlichte Microsoft den Quellcode von Microsoft Word for Windows Version 1.1a. Beide Downloads stehen als ZIP-Archive bereit, das MS-DOS-ZIP ist nicht einmal 1 MB groß, das ZIP-Archive von Word bringt 6,8 MB auf die Waage.

Für Windows- und Touchscreen-verwöhnte Anwender mag das Prompt von DOS ein trostloser Anblick sein, doch die Herzen von echten Technik-Fans schlagen jetzt schneller.
Vergrößern Für Windows- und Touchscreen-verwöhnte Anwender mag das Prompt von DOS ein trostloser Anblick sein, doch die Herzen von echten Technik-Fans schlagen jetzt schneller.
© Microsoft

 
Der Schritt kommt völlig überraschend und ohne Vorankündigung. Die Downloads dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und dürfen nicht im Internet weiter verbreitet werden.

MS-DOS war neben beziehungsweise nach dem Interpreter für die Programmiersprache BASIC das erste wichtige Produkt der damals noch kleinen Firma Microsoft (die ursprünglich Micro-Soft geschrieben wurde). Zu dem Zeitpunkt, als MS-DOS und danach Word programmiert wurden, hatte Microsoft weniger als 100 Mitarbeiter.

Die Grundlage für DOS war eine OS-Lizenz von Seattle Computer Products, weil Microsoft kein eigenes OS zur Hand hatte, als IBM 1981 nachfragte. Auf dieser Basis entwickelte Microsoft dann aber sein eigenes Betriebssystem weiter. PC DOS Version 1.0 wurde mit dem ersten IBM-PC im August 1981 ausgeliefert. DOS 2.0 folgte mit dem IBM PC-XT im März 1983.

Die Geschichte von Microsoft Office

Word for DOS erschien ebenfalls im Jahr 1983. Damals beherrschte WordPerfect den Textverarbeitungsmarkt. Doch Word nahm den Kampf auf und überholte schließlich den Platzhirschen. 1989 veröffentlichte Microsoft dann die Textverarbeitung Word for Windows.

Sie können das MS-DOS aus dem ZIP-Archive auf einem alten 8086er-PC installieren und ausprobieren.

Falls Sie noch ein paar clevere DOS-Befehle benötigen, werden Sie hier fündig: Die wichtigsten CMD-Befehle für Windows
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1922993