1729255

Microsoft verkaufte bisher rund 1,5 Millionen Surfaces

15.03.2013 | 10:12 Uhr |

Microsoft soll bis jetzt rund 1,5 Millionen Surface-Geräte verkauft haben. Sofern diese inoffizielle Zahl zutrifft, blieb Microsoft damit unter den Prognosen der Analysten.

Wie das US-Nachrichtenportal Bloomberg aus gut informierten Kreisen erfahren haben will, konnte Microsoft bisher rund 1,5 Millionen Surfaces verkaufen. Etwas mehr als eine Million davon sollen RT-Geräte sein (die Microsoft seit dem 26. Oktober verkauft). Vom Surface Pro, das mit Windows 8 läuft und auf dem man im Unterschied zu dem RT-Modell alle Windows-Desktopanwendungen abspielen kann, verkauften die Redmonder laut Bloomberg etwas mehr als 400.000 Exemplare (das Surface Pro ist derzeit in den USA, aber noch nicht in Deutschland erhältlich). Offizielle Verkaufszahlen von Microsoft liegen allerdings noch nicht vor.

Insgesamt hatte Microsoft wohl drei Millionen Surfaces geordert. Demnach wäre bis dato die Hälfte von den produzierten Windows-Tablet-PCs verkauft worden. Damit liegt Microsoft unter den Erwartungen einiger Analysten. So hatte ein Marktbeobachter der USB-Bank allein mit zwei Millionen Surface RT-Geräten im letzten Quartal 2013 gerechnet. Dementsprechend zeigen sich einige Analysten wie Alex Gauna von JMP Securities LLC in San Francisco von den Surface-Zahlen enttäuscht: "Die Dinge liefen schlecht zum Jahresstart und zumindest im Moment entwickelt sich alles noch schlechter“. Gauna fährt fort: "Der Weg zu einem erfogreichen Surface-Geschäftsmodell, vergleichbar mit dem Erfolg der Xbox, ist für mich derzeit nicht ersichtlich”.

Der relativ geringe Verkaufserfolg von Surface wird offensichtlich, wenn man die Zahlen von Apple zum Vergleich heranzieht: Im gleichen Zeitraum, in dem Microsoft 1,5 Millionen Surfaces an den Mann und an die Frau brachte, verkaufte Apple 22,9 Millionen iPads. Weltweit wurden im Jahr 2012 128,3 Millionen Tablet-PCs abgesetzt. Apples Marktanteil daran betrug 51 Prozent.

Dementsprechend haben die Analysten ihre Prognosen für das Surface für das laufende Quartal reduziert. Brendan Barnicle von Pacific Crest Securities rechnet jetzt mit 600.000 verkauften Surfaces – ursprünglich ging er von 1,4 Millionen aus.

Microsoft Surface Pro - Hands-on im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1729255