1956244

Microsoft schließt 66 Lücken am Patch-Day

11.06.2014 | 09:15 Uhr |

Microsoft hat zum Patch-Day im Juni sieben neue Sicherheitsupdates veröffentlicht, mit denen insgesamt 66 Lücken gestopft werden. Hier die wichtigsten Infos zu den Updates.

Microsofts Patch-Day im Juni 2014 fällt äußerst umfangreich aus, denn es werden insgesamt 66 Sicherheitslücken mit sieben Sicherheitsupdates geschlossen. Betroffen sind neben allen Windows-Versionen auch Office und der Internet Explorer. Zwei der Updates werden von Microsoft als "kritisch" bewertet und der Rest als "wichtig".

Allein 59 Schwachstellen werden mit dem Kumulativen Sicherheitsupdate MS14-035 für den Internet Explorer gestopft. Darunter befindet auch die seit dem 21. Mai bekannte Sicherheitslücke CVE-2014-1770 im Internet Explorer 8 (wir berichteten). Die geschlossenen Sicherheitslücken betreffen alle Internet-Explorer-Versionen in allen unterstützten Windows-Versionen. Das entsprechende Update sollte daher auch umgehend installiert werden, wobei keine Rolle spielt, welchen Browser sie überwiegend auf Ihrem Windows-System nutzen. Angreifer könnten die Informationen über die Lücken dazu nutzen, um jetzt Angriffe darauf durchzuführen.

Mit dem zweiten als kritisch bewerteten Sicherheitsupdate MS14-036 werden zwei Lücken in Microsoft Graphics-Komponente geschlossen. Betroffen sind neben allen Windows-Versionen auch Office 2007 und Office 2010, Lync 2010, Lync 2013 und Microsoft Live Meeting 2007. Auch dieses Update sollte umgehend installiert werden, denn Angreifer können die Lücken ausnutzen, um Angriffe auf Nutzer zu starten. Dazu müssten sie die Nutzer dazu bringen, eine speziell gestaltete Datei oder Website zu öffnen. Anschließend wäre eine Remotecodeausführung möglich.

Zum Patch-Day hat Microsoft außerdem auch die Sicherheitsempfehlung 2755801 aktualisiert und empfiehlt darin dringend die Aktualisierung des Flash Players in Internet Explorer . Adobe hat dazu bereits eine neue Flash-Version veröffentlicht.

Zum Patch-Day hat Microsoft auch das Anti-Malware-Tool in der neuen Version 5.13 veröffentlicht.

Die Updates selbst sollten Sie mit der in Windows integrierten Update-Funktion umgehend installieren. So stellen Sie sicher, dass Sie alle relevanten Updates erhalten. Wichtig: Nach der Installation der Sicherheitsupdates sollten Sie den Rechner neu starten, damit die Sicherheitsupdates vollständig installiert werden können.

Eine Übersicht über alle zum Patch-Day im Juni 2014 veröffentlichten Updates finden Sie auf dieser Microsoft-Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1956244