1788252

Microsoft plant angeblich einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen

24.06.2013 | 19:04 Uhr |

Microsoft-CEO Steve Ballmer wird aktuellen Gerüchten zufolge am 1. Juli 2013 einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen für den Redmonder Konzern ankündigen.

Zahlreiche Microsoft-Mitarbeiter in Führungspositionen bangen derzeit um ihren Job. Der Grund: CEO Steve Ballmer wird voraussichtlich am 1. Juli Umstrukturierungsmaßnahmen für den Windows-Konzern ankündigen. Das will das Technik-Magazin AllThingsD aus brancheninternen Quellen erfahren haben.

Den Angaben zufolge sind nur wenige auserwählte Vorstandsmitglieder in Ballmers Pläne eingeweiht. Viele leitende Angestellte wurden bislang nicht in die Gespräche einbezogen, wodurch viele von Ihnen eine mögliche Entlassung fürchten. Ballmer will Microsoft in ein Unternehmen verwandeln, dass sich ganz auf Geräte und Services konzentriert. Das bestätigte der CEO bereits in seinem jährlichen Aktionärsschreiben vom Oktober 2012.

Microsoft wollte eigenen Amazon-Klon errichten

Details zu den Umstrukturierungsmaßnahmen sind bislang nicht bekannt. Den Mutmaßungen zufolge könnte es jedoch einige Entlassungen geben, von denen auch die Führungsetage nicht verschont bleiben dürfte. Unter Ballmers Leitung gab es davon schon einige. Beispielsweise 2008 und im vergangenen Jahr nach dem Weggang von Windows-Chef StevenSinofsky. Für die aktuellen Maßnahmen erwarten Branchenexperten die Umschichtung von Geschäftsbereichen sowie wichtigere Rollen für einige führende Angestellte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1788252