1773332

Microsoft peilt mit Surface 50 Prozent Marktanteil bei Windows-8-Tablets an

27.05.2013 | 05:02 Uhr |

Microsoft setzt im Bereich der Tablets weiter voll auf Windows 8. Dabei wollen sich die Redmonder aber nicht allein auf Fremdhersteller verlassen, sondern mit ihren eigenen Geräten auf Kundenfang gehen.

Der Tablet-Markt ist hart umkämpft. Dominiert wird dieses Segment derzeit von Google und Apple, die mit ihren Betriebssystemen Android und iOS einen Großteil der verkauften Geräte stellen. Dennoch hegt Microsoft mit Windows 8 weiter große Pläne und ist mit seinen Surface-Geräten sogar selbst unter die Hardware-Produzenten gegangen. Diesen Weg möchte Microsoft weiter beschreiten und neue Produkte aus der Surface-Reihe auf den Markt bringen.

Dabei will der Windows-Konzern auf unterschiedliche Marktsegmente abzielen. Neben den Highend-Geräten soll es auch Tablets für den kleinen Geldbeutel geben. Durch die Strategie erhofft sich Microsoft einen noch höheren Marktanteil bei den Windows-8-Tablets. Nicht weniger als 50 Prozent aller verkauften Windows-8-Tablets sollen in Zukunft von Microsoft selbst stammen, so sind zumindest die Pläne aus Redmond.

Neue Gerüchte um Surface-Tablet mit 8-Zoll-Bildschirm

Betrachtet man die gegenwärtige Marktsituation, sind die Pläne jedoch gar nicht so ambitioniert wie es scheint. Aufgrund der recht geringen Zahl an Herstellern von Windows-8-Tablets hat Microsoft die 50-Prozent-Marke bereits jetzt fast erreicht. Microsoft setzt derzeit jedoch alles daran, die Zahl der Tablets mit Windows 8 zu erhöhen. Im kommenden Geschäftsjahr, das im Juni beginnt, möchte Microsoft 25 Millionen Surface-Tablets verkaufen. Das wäre eine stattliche Steigerung. Im ersten Quartal 2013 gingen rund eine Millionen Surface-Geräte über den Ladentisch.

Microsoft Surface Pro - Hands-on im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
1773332