1973160

Microsoft meldet Umsatz-Steigerung und Gewinn-Rückgang

23.07.2014 | 13:05 Uhr |

Microsoft hat sein Geschäftsergebnis für das vergangene Quartal vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg zwar der Umsatz, allerdings sank der Gewinn.

Microsoft meldet für das zurückliegende und vierte Quartal des Geschäftsjahres ein Umsatzplus. In dem Quartal, das am 30. Juni endete, konnte ein Umsatz von 23,4 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden. Im Vorjahresquartal hatte Microsoft noch einen Umsatz von 19,9 Milliarden US-Dollar gemeldet. Damit übertraf Microsoft auch die Erwartungen der Analysten, die mit einem Umsatz von 23 Milliarden US-Dollar gerechnet hatten.

Die Netto-Einnahmen sanken in dem Quartal aber von 4,9 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal auf nun 4,6 Milliarden US-Dollar. Dabei sind aber auch die 2 Milliarden US-Dollar berücksichtigt, die Microsoft für die Übernahme des Smartphone-Geschäfts von Nokia gezahlt hat.

Besonders im Cloud-Geschäft war Microsoft erfolgreich und konnte im Vergleich zum Vorjahresquartal den Umsatz auf 4,4 Milliarden US-Dollar verdoppeln. Der Geschäftsbereich "Devices & Consumer" steigerte seinen Umsatz um 42 Prozent auf 3 Milliarden US-Dollar, wobei auch hier der 2-Milliarden-US-Dollar-Deal mit Nokia berücksichtigt ist. Der Geschäftsbereich "Commercial Division" steigerte seinen Umsatz um 11 Prozent auf 1,28 Milliarden US-Dollar.

Im neuen Geschäftsjahr, das am 1. Juli begann, will Microsoft vor allem seine Kosten drücken. Erst kürzlich hatte Microsoft hierzu angekündigt, 18.000 Jobs streichen zu wollen. Es ist der größte Stellenabbau in der Geschichte von Microsoft, wobei allein die Hälfte der von Nokia übernommenen 25.000 Mitarbeiter gehen muss.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1973160