1660993

Microsoft kauft Home-Entertainment-Startup R2

04.01.2013 | 05:14 Uhr |

Der Hard- und Software-Konzern Microsoft ersteht mit R2 ein erfolgreiches Startup-Unternehmen aus dem Home-Entertainment-Bereich.

Mit dem R2 Studios hat sich Microsoft ein erfolgreiches Startup einverleibt, das den Sektor Home-Entertainment abdeckt. Über die Summe des Deals liegen zwar keine Details vor, Teil des Geschäfts seien jedoch auch Patente, die auf der neuen Xbox-Konsole zum Einsatz kommen könnten.

Erst im vergangenen Jahr veröffentlichte Microsoft mit SmartGlass eine App, mit der Inhalte von der Xbox 360 auf Tablets, Smartphones und den PC übertragen werden können. Der Kauf der R2 Studios soll die Verwandlung der Konsole zum zentralen Hub für Home-Entertainment weiter vorantreiben.

Der R2-Gründer Blake Krikorian und sein kleines Team werden in Kürze auf den Redmond Campus umziehen. Bislang bemühte sich das Unternehmen darum, Technologien zu schaffen, mit denen digitale Medieninhalte auf den Fernseher übertragen werden können. In diesem Bereich will Microsoft sein Geschäftsfeld offenbar noch ausbauen.

Streaming - Apple AirPlay: Vier neue geniale Einsatzzwecke

Auch mit Google und Apple soll es angeblich Übernahmegespräche gegeben haben. R2 Studios wurde erst im Mai 2011 gegründet, vorher baute Krikorian mit Slingbox ein Unternehmen auf, das die Nutzung von TV-Inhalten auf dem PC erlaubte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1660993