1888744

Microsoft hat Let's Player angeblich für versteckte Xbox-One-Werbung bezahlt

21.01.2014 | 19:08 Uhr |

Hersteller Microsoft soll finanzielle Anreize für in Fan-Videos versteckte Werbung für die Konsole Xbox One geschaffen haben.

Die Nachrichtenseite Ars Technica will erfahren haben, dass Microsoft eine Kooperation mit dem Spielevideonetzwerk Machinima ausgehandelt haben soll, um die privaten Macher der Videos zu versteckter Werbung für die aktuelle Konsole Xbox One zu animieren. Die finanzielle Entlohnung durch Microsoft sei bis zu einer Höhe von drei US-Dollar pro 1.000 Zuschauer erfolgt.

Die Bedingungen dieser Entlohnung regle ein Vertrag. Demnach müsse ein entsprechendes Video in den ersten beiden Minuten mindestens 30 Sekunden Gameplay-Material aus einem Xbox-One-Spiel zeigen. Verboten sei hingegen eine negative Berichterstattung über die Konsole, weiterhin gelte eine Verschwiegenheitsklausel über die unlautere Promo-Aktion.

Die angesagtesten Youtube-Videos 2013

Zwar fiel das Budget für diese Microsoft-Kooperation mit insgesamt knapp 4.000 recht gering aus, dennoch fällt die Wut über diese Form der Werbung in der Gaming-Szene groß aus. Darüber hinaus könnte es zu einer Prüfung durch die US-Aufsichtsbehörde FTC kommen, falls der Vertrag gegen geltende Werberichtlinien verstößt. Weder Microsoft noch Machinima haben sich bislang zu den Vorwürfen geäußert.

Xbox One: Die Hardware im Video vorgestellt
0 Kommentare zu diesem Artikel
1888744