2032598

Microsoft arbeitet angeblich an Virtual-Reality-Brille

19.12.2014 | 05:38 Uhr |

Zulieferer wollen erfahren haben, dass Microsoft an einer VR-Brille für die Xbox One arbeitet.

Sony hat bereits eine Virtual-Reality-Brille für die PlayStation 4 in Arbeit. Auch Microsoft soll an einem solchen Hardware-Zusatz für seine Konsole Xbox One arbeiten. Zulieferern rechnen mit einer ersten Vorstellung auf der Spielemesse E3 im Juni 2015. Für die Entwicklung soll das Hardware-Team von Microsoft zuständig sein, welches schon die Surface-Tablets des Herstellers vorantreibt.

Damit stünde Xbox-One-Spielern vielleicht schon 2015 eine eigene Virtual-Reality-Brille ins Haus, die das Spielvergnügen noch authentischer machen soll. Sony hat seine VR-Brille namens Project Morpheus im März vorgestellt, wann die finale Fassung jedoch in den Handel kommen wird, bleibt unklar. Mit Oculus Rift erwartet PC-Spieler im kommenden ebenfalls eine leistungsfähige VR-Brille. Der Hersteller Oculus VR wurde im März für 2,3 Milliarden US-Dollar von Facebook übernommen.

Virtual Reality 2015: Virtuelle Brillen im Überblick

Microsofts Vorstoß in die virtuellen Welten würde für willkommene Konkurrenz sorgen. Eine offizielle Stellungnahme des Herstellers steht jedoch noch aus.

Sony zeigt VR-Brille "Project Morpheus"
0 Kommentare zu diesem Artikel
2032598