1838877

Microsoft arbeitet an einem Cookie-Nachfolger

11.10.2013 | 09:41 Uhr |

Microsoft arbeitet an einer neuen Tracking-Technologie, mit der die bisher verwendeten Cookies abgelöst werden sollen. Nutzer könnten über mehrere Geräte hinweg erfasst werden.

Bei Microsoft befindet sich derzeit eine neue Tracking-Technologie in der Entwicklung, die die bei der Online-Werbung bisher eingesetzten Cookies ablösen soll. Die neue Technologie soll laut einem Bericht von AdAge in der Lage sein, die Nutzer über mehrere Geräte, wie etwa mobiler Browser, Desktop-Browser und Xbox, hinweg zu erfassen. Dem Artikel zufolge könnte Microsoft mit der neuen Technologie detailliertere digitale Profile über die Nutzer erstellen und wäre - im Gegensatz zu den bisher eingesetzten Cookies - alleiniger Besitzer der gewonnen Informationen.

Eine Microsoft-Sprecherin erklärte, dass Microsoft glaube, dass es wichtig sei, über das hinaus zu gehen, was Cookies können. "Unsere Priorität ist es Wege dafür zu finden, die die Interessen der Konsumenten respektieren. Darüber hinaus haben wir dazu nichts mitzuteilen", so die Sprecherin.

An einer ähnlichen Technologie soll auch bereits Google arbeiten. Kritiker warnen allerdings, dass sich ein Wechsel von Cookies zu vielen proprietären Tracking-Technologien negativ auf den Online-Werbemarkt auswirken könnte und vor allem die großen Unternehmen, wie Google, Microsoft, Apple, Facebook oder Amazon davon profitieren würden, die bereits viele Nutzer haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1838877