1687212

Microsoft Surface Pro aufgeschraubt - und heftig kritisiert

13.02.2013 | 16:20 Uhr |

Die Webseite iFixit hat das Microsoft-Tablet in seine Einzelteile zerlegt - und heftig kritisiert. Microsoft setze zu viele Schrauben und viel zu viel Klebstoff ein.

Die Experten von iFixit haben sich bereits mit dem Zerlegen von iPhone und iPad einen Namen gemacht. Nun haben sie auch das Microsoft Surface Pro aufgeschraubt . Das Tablet verfügt über ein 10,6-Zoll-Display, Intel Core i5-CPU, 4 GB RAM und 64 GB SSD-Speicher. Das Öffnen erwies sich, sagt iFixit, als sehr schwierig, da Microsoft viel Klebstoff einsetzt. Ärgerlich findet iFixit vor allem, dass auch der Akku festgeklebt sei. Das sei komplett unnötig und eine Art von geplanter Obsoleszenz . Darunter versteht man eine Strategie, die bewusst Schwachstellen in das Produkt einbaut, um künstlich die Nachfrage hoch zu halten. iFxit vergibt darum nur einen von zehn möglichen Punkten auf der hauseigenen Skala. Diese sagt aus, wie leicht ein Gerät zu reparieren ist. Insgesamt zählt die Webseite über 90 Schrauben im Surface Pro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1687212