1905220

Microsoft OneDrive ist gestartet

19.02.2014 | 12:01 Uhr |

Microsoft hat am Mittwoch den Startschuss für OneDrive gegeben, das Skydrive ablöst. Die Namensänderung war nach rechtlichen Problemen mit dem alten Namen notwendig geworden.

Microsoft hatte Ende Januar angekündigt , dass der Online-Speicherdienst Skydrive künftig unter dem Namen OneDrive angeboten werden soll. Der Startschuss für OneDrive ist nun am Mittwoch gefallen, wie Microsoft per Blog-Eintrag mitteilt. Über OneDrive.com erhalten nun sowohl neue Anwender als auch bestehende Skydrive-Nutzer einen Zugriff auf den Cloud-Speicherdienst.

Neue Anwender erhalten 7 GB kostenlosen Speicherplatz bei OneDrive und können sich jeweils weitere 500 MB pro Empfehlung eines neuen Anwenders hinzuverdienen. Wer die Kamera-Backup-Funktion bei OneDrive aktiviert, der erhält weitere 3 GB Speicherplatz als Zugabe. Zur Feier des OneDrive-Starts schenkt Microsoft auch 100.000 zufällig ausgesuchten Nutzern jeweils 100 GB Speicherplatz für 1 Jahr.

Im Juli 2013 war bekannt geworden, dass Microsoft einen neuen Namen für Skydrive suchen muss. Grund: Ein britisches Gericht hatte entschieden, dass Microsoft mit Skydrive gegen eingetragene Namensrechte des britischen TV-Senders BSkyB verstieß. Laut einer zwischen den beiden Parteien getroffenen Einigung durfte Microsoft immerhin noch für begrenzte Zeit den Namen "SkyDrive" weiter verwenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905220