2011696

Microsoft Office 2016 wird Ende 2015 erscheinen

29.10.2014 | 12:36 Uhr |

Microsoft wird die nächste Office-Version, Office 2016, gegen Ende des Jahres 2015 ausliefern.

Die nächste Version von Office wird in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf den Markt kommen. Das kündigte nun Julia White, Microsofts General Manager für Office, auf der Microsoft TechEd Europe Barcelona laut einem Bericht der Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley an.

White sagte auch, dass die Office 2016 (16) Apps für Client und Server zeitgleich veröffentlicht werden sollen. Ursprünglich war davon ausgegangen worden, dass Microsoft zunächst die neuen Office-Client-Apps im Frühjahr 2015 veröffentlichen könnte und erst später die neuen Office-Server-Apps folgen würden.

Office 2016 (16) wird das Erbe von Office 2013 (15) antreten, das im Oktober 2012 fertiggestellt worden war. Informationen zu den geplanten neuen Funktionen gibt es bisher noch nicht.

Abonnenten von Office 365 erhalten automatisch die jeweils aktuelle Version. Laut Angaben von Microsoft nutzen bisher sieben Millionen Privatnutzer ein solches Abo. Im Vergleich zum vorherigen Quartal ist die Anzahl der Abonnenten um 25 Prozent angestiegen. Die Anzahl der Unternehmens-Abos soll sich gar verdoppelt haben.

Hier eine Übersicht der drei Office-365-Pakete für Privatnutzer:

Office 365 Home: Kunden können Office auf fünf PCs oder Macs plus auf fünf Tablets installieren. Preis: 10 Euro pro Monat.
Office 365 Personal: Kunden können Office auf einem PC oder Mac plus auf einem Tablet einrichten. Preis: 7 Euro pro Monat.
Office 365 University: Dieses Office kann auf zwei PCs oder Macs oder Tablets installiert werden. Preis: 1,65 Euro pro Monat.

Alle Pakete enthalten 60 Minuten Skype-Guthaben. Erst am Dienstag hatte Microsoft angekündigt, dass Office-365-Nutzer künftig unbegrenzten OneDrive-Speicher erhalten. Weitere Infos zu Office 365 für Privatanwender finden Sie hier bei Microsoft.

Office 365 sicher im Unternehmen betreiben

0 Kommentare zu diesem Artikel
2011696