2018862

Microsoft Clutter räumt Posteingang auf

12.11.2014 | 15:54 Uhr |

Office-365-Nutzer erhalten mit Clutter ein neues Microsoft-Tool, das für saubere Posteingänge sorgen soll.

Microsoft hat einen neuen intelligenten Aufräumdienst für den Outlook-Ordner vorgestellt. Microsoft Clutter wird zunächst an die Unternehmensnutzer von Office 365 ausgeliefert und kann über die OWA-Einstellungen (Outlook Web Application) aktiviert werden. Vorerst liegt das Tool nur in einer englischsprachigen Version vor. Anderssprachige Versionen sollen nach und nach folgen.

Clutter basiert auf Microsofts selbstlernenden Algorithmus Office Graph (wir berichteten). Das Tool soll den Posteingang automatisch von unwichtigen Mails befreien, wie Microsoft in diesem Blog-Eintrag erläutert. Im Gegensatz zu den starren Outlook-Regeln arbeitet Clutter mit einer künstlichen Intelligenz. Mit der Zeit merkt sich Clutter, welche Mails der Anwender sofort liest. Künftige Mails werden dann anhand des beim Nutzer beobachteten Verhaltens entweder prominent im Posteingang angezeigt oder direkt in ein Verzeichnis mit "Unwichtigen Elementen" verschoben. Sollte mal eine wichtige Mail dort landen, dann kann sie per Klick in den Posteingang verschoben werden und Clutter merkt sich dann auch diese Entscheidung des Nutzers.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2018862