58464

Microsoft zieht Office SR-1 zurück

10.04.2000 | 16:04 Uhr |

Internen Papieren zufolge will Microsoft das fehlerhafte Office 2000 Service Release 1 (SR-1) vom Markt nehmen und durch eine fehlerbereinigte Version SR-1a ersetzen. Microsoft empfiehlt Anwendern von Office 2000 auf Windows-2000-PCs, die vorher unter NT 4.0 liefen, auf diese neue Ausgabe zu warten.

Internen Papieren zufolge will Microsoft das fehlerhafte Office 2000 Service Release 1 (SR-1) vom Markt nehmen und durch eine fehlerbereinigte Version SR-1a ersetzen, berichtet der Microsoft-Kenner und Herausgeber eines Windows-Newsletter Paul Thurrot. Außerdem empfiehlt das Unternehmen Anwendern von Office 2000 auf Windows-2000-PCs, die vorher unter NT 4.0 liefen, auf diese neue Ausgabe zu warten. Für diese Benutzergruppe sei dann ein Registry-Repair-Werkzeug enthalten.

Office 2000 SR 1a soll in rund zwei Wochen zum Download bereitstehen. Es enthält Patches (siehe Glossar) für Fehler wie die Aufforderung zum Einlegen der "SR-1 CD-ROM", die beim Herunterladen von der Microsoft-CD natürlich nicht zur Verfügung steht. SR-1a ist außerdem im neuen Office-2000-Paket enthalten, das in rund vier Wochen auf den amerikanischen Markt kommen soll. (PC-WELT, 10.04.2000, he)

SR-1-Update für Office 2000 problematisch (PC-WELT Online, 6.4.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
58464