31720

Microsoft will Hacker-Konferenz auf regelmäßiger Basis

03.08.2005 | 12:43 Uhr |

Die von Microsoft veranstaltete Sicherheitskonferenz Blue Hat soll zu einem regelmäßig Event werden.

Microsoft will die kürzlich auf dem Campus von Microsoft in Redmond abgehaltene Hacker-Konferenz zu einer regelmäßigen Veranstaltung machen. Zweimal jährlich soll Blue Hat stattfinden, wie ein Sprecher des Unternehmens bekannt gab. Voraussichtlich im Herbst wird es bereits die nächste Sicherheitskonferenz geben. Dies hat zumindest Stephen Toulouse, Program Manager bei Microsofts Security Group, verlauten lassen.

Was verspricht sich Microsoft von der Konferenz? In einer der Präsentationen der zurückliegenden Konferenz richteten Hacker ein kabelloses Netzwerk ein und legten anschließend dar, wie ein Notebook mit Windows XP Service Pack 2 dazu gebracht werden könnte, sich einem potenziell gefährlichem Netzwerk anzuschließen. Die Demonstration solcher möglicher Szenarien hinterlässt bei den Produkt-Entwicklern wirklich Eindruck, erklärt Toulouse. Entwickler, die aus den Gesprächen herauskamen, formulierten laut dem Program Manager "großartige Ideen, um loszulegen und die Art, wie Produkte entwickelt werden, zu ändern." Das Ziel, das die Entwickler dabei vor Augen hätten, sei es, sicherzustellen, dass sowas nicht nochmal passiert.

Blue Hat vs. Black Hat: Der Titel von Microsofts Verstaltung ist natürlich eine Anspielung auf die allseits bekannte Sicherheitskonferenz Black Hat - "Blue" im Veranstaltungstitel soll dabei auf die Farbe der Ausweise von Microsoft-Mitarbeitern auf dem Campus in Redmond hinweisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
31720