60956

Microsoft will Absatz der nächsten Xbox-Generation verdoppeln

Für die kommende Konsole Xbox 360 hat sich Microsoft hohe Ziele gesteckt. So will der Konzern doppelt so viele Geräte absetzen, wie mit der ersten Generation der Spielekiste.

Der Softwarekonzern Microsoft will die nächste Generation der Spielkonsole Xbox doppelt so oft verkaufen wie die aktuelle. "Wenn die neue Xbox 360 in die Läden kommt, werden wir von dem bisherigen Modell rund 25 Millionen Geräte verkauft haben, sagte Deutschlandchef Jürgen Gallmann der " Financial Times Deutschland " (Mittwochausgabe). Um das neue Absatzziel zu erreichen, setze das Unternehmen unter anderem auf neue Funktionen, die das gemeinsame Spielen attraktiver machen sollen.

Microsoft will die neue Konsole bereits zum Weihnachtsgeschäft in den Handel bringen, schreibt die Zeitung. Die Konkurrenten Sony und Nintendo starteten im kommenden Jahr mit ihren neuen Geräten. "Für das laufende Geschäftsjahr (30. Juni 2006) haben wir uns ein hohes zweistelliges Wachstum für die Zahl der Xbox-Verkäufe vorgenommen", sagte Gallmann.

Entscheidend für den Erfolg von Microsofts Xbox 360 dürfte laut "FTD" die Unterstützung der Spieleentwickler sein. Nur wenn diese ausreichend viele und attraktive Inhalte herausbringen würden, sei das Gerät für potenzielle Käufer interessant.

Laser Mouse 6000: Microsoft kündigt Gamer-Maus an (PC-WELT Online, 07.09.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
60956