23500

IE 8 RC 1 und Windows XP SP3 vertragen sich nicht

28.01.2009 | 15:22 Uhr |

Microsoft hat erneut darauf hingewiesen, dass Nutzer von Windows XP SP3 bei der Installation des Internet Explorer 8 Release Candidate 1 aufpassen müssen.

Microsoft hat kürzlich den ersten Release Candidate vom Internet Explorer 8 zum Download freigegeben . Wer Windows XP inklusive SP3 nutzt, der sollte allerdings Vorsicht bei der Installation der Vorabversion walten lassen. Darauf weist Microsoft nunmehr erneut ausdrücklich hin. Die gleiche Warnung gab´s von Microsoft bereits bei der Veröffentlichung der Beta 2 vom Internet Explorer 8 ( wir berichteten ).

Die Warnung richtet sich an alle Windows-XP-SP3-Nutzer, die eine Beta-Version des Internet Explorer 8 installiert haben und nun den RC 1 des Browsers testen möchten. Wer den RC1 vom Internet Explorer 8 einfach installiert, der wird später weder den IE 8 (RC1) noch das SP3 für XP deinstallieren können.

Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, müssen folgene Schritte vor der Installation des IE 8 RC1 erledigt werden:

* SP 3 für Windows XP deinstallieren
* IE 8 Beta 1/2 deinstallieren
* SP3 für Windows XP erneut installieren
* IE 8 RC1 installieren

Unter allen anderen Windows-Versionen bereitet die Installation des RC1 vom IE 8 keine Probleme. Im Vergleich zur Beta 2 hat Microsoft das Installationsverhalten des RC1 unter Windows Vista und Windows Server verbessert: Hier muss eine eventuell installierte Beta-Version des Browsers nicht mehr vorher manuell deinstalliert werden, bevor der RC1 installiert werden kann.

Die Installationsroutine des IE8 RC1 erkennt damit nunmehr auf allen Windows-Plattformen eine eventuell bereits installierte Beta-Version des Browsers und deinstalliert diese automatisch, bevor der Internet Explorer 8 RC1 installiert wird. Auch über Windows Update werden Nutzer der Beta-Version auf das Erscheinen des RC1 hingewiesen.

Auf Windows XP SP2-Rechnern mit Multi-Core-CPUs wird übrigens vor der Installation des IE8 RC1 noch ein Update heruntergeladen und installiert, das Probleme bei der Verarbeitung von Applikationen auf Systemen mit Multi-Core-CPUs behebt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
23500