1248290

Microsoft wandelt auf Blackberry-Pfaden

15.02.2006 | 09:08 Uhr |

Gemeinsam mit Vodafone wird Microsoft künftig als Konkurrent des Blackberry-Herstellers RIM auftreten.

Auf dem „3GSM World Congress" in Barcelona gaben Microsoft und Vodafone ihre Kooperation bekannt. Die Unternehmen wollen künftig gemeinsam ein Konkurrenzangebot zum beliebten Blackberry von Research In Motion (RIM) auf den Markt bringen. Geplant ist eine Lösung, die Push-E-Mail-Dienste unterstützt und erweiterte Sicherheitsfeatures bieten soll. Als Grundlage dient Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Mobile 5.0.

Microsoft und Vodafone wollen mit ihrem Angebot vor allem Geschäftskunden im Bereich der kleinen und mittleren Unternehmen als Nutzer gewinnen. Damit fischen die Partner im Hauptgeschäftsfeld von RIM. Vodafone wird in Zukunft entsprechende Bundles aus Geräten und Tarifen vertreiben. Neben RIM, Microsoft und Vodafone wird auch Nokia wahrscheinlich im umsatzträchtigen Markt der mobilen E-Mail-Dienste auf Kundenfang gehen. Den ersten Schritt dazu machte der finnische Handyspezialist bereits Ende vergangenen Jahres mit der Übernahme des RIM-Konkurrenten Intellisync.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248290