1593598

Microsoft verstärkt Security auf Firmengelände

01.10.2012 | 10:02 Uhr |

Auf dem Firmengelände in Redmond soll Microsoft vier Gebäude für Außenstehende abriegeln. In den Gebäuden wird eventuell an der neuen Xbox gebaut.

Microsoft verstärkt die Sicherheit auf dem Firmengelände in Redmond. Laut geekwire.com soll Microsoft seine Mitarbeiter letzte Woche benachrichtigt haben, dass man neue Sicherheitsmaßnahmen installiere und den Zugang der Mitarbeiter zu vier Gebäuden einschränke. Es handele sich um die Gebäude A, B, C und D auf der Westseite der Route 520. Zuerst sollen in Gebäude A die Sicherheitsmaßnahmen verschärft werden, dann in den anderen Microsoft Studios. Ende Oktober 2012 sollen alle vier Gebäude sicherer als zuvor sein. Die Gebäude sollen eine wichtige Rolle für das Xbox-Team und die Abteilung Interactive Entertainment Business spielen. Die Vermutung liegt darum nahe, dass Microsoft durchsickernde Informationen zur Entwicklung der nächsten Xbox verhindern will.
 
Laut Geekwire sei es das erste Mal, dass Microsoft die Sicherheit auf dem Gelände in diesem Umfang erhöht. Nur noch Mitarbeitern der Abteilung und Lieferanten sei der Zugang gestattet. Jeder sonst soll nur mit Genehmigung in das Gebäude dürfen – das gelte auch für Microsoft-Mitarbeiter aus anderen Sparten. Die Genehmigung soll es über eine Online-Registrierung oder am Empfang der Gebäude geben. Trotz Genehmigung gebe es nur Zutritt in Begleitung von weiterem Personal. Bislang gab es bei Microsoft eine Politik der offenen Türen innerhalb des Geländes. Microsoft-Mitarbeitern standen beinahe alle Türen offen, unabhängig von ihrer eigentlichen Abteilung.
 
Die oft Xbox 720 getaufte Nachfolger-Konsole der Xbox 360 ist bislang nicht offiziell bestätigt. In der Branche ist es jedoch ein offenes Geheimnis, dass Microsoft bereits an der nächsten Spielekonsole werkelt. Release-Termin, Name oder gar Preis und Features stehen aber noch in den Sternen – zumindest für die Öffentlichkeit. Insider rechnen mit dem September 2013 als Marktstart der Konsole. Microsoft soll für die Konsole bei CPU und Grafik auf AMD-Technik setzen, sagen Gerüchte. Derzeit habe man aber noch mit einer hohen Ausfallrate in den Prototypen zu kämpfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1593598