253291

Microsoft versorgt intelligente Armbanduhren mit Radio-Dienst

05.06.2003 | 12:56 Uhr |

Microsoft hat für seine Spot-Initiative den neuen Service MSN Direct vorgestellt. Er soll ab Herbst diesen Jahres intelligente Armbanduhren per Funk mit den vom Träger gewünschten Informationen versorgen. In wenigen Monaten sollen in den USA bereits die ersten Modelle der Spot-Armbanduhren in den Handel kommen.

Microsoft hat für seine Spot-Initiative den neuen Service MSN Direct vorgestellt. Er soll ab Herbst diesen Jahres intelligente Armbanduhren per Funk mit den vom Träger gewünschten Informationen versorgen. In wenigen Monaten sollen in den USA bereits die ersten Modelle der Spot-Armbanduhren in den Handel kommen.

Bill Gates hatte Spot (Smart Personal Objects Technology) im November 2002 erstmals angekündigt. Im Januar zeigte Gates dann auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas die ersten Prototypen der intelligenten Armbanduhr. Die Spot-Geräte sollen einen schnellen Zugang zu personalisierten Informationen bieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
253291