Microsoft verschenkt kleines Office: Works 9 wird gratis

Dienstag den 31.07.2007 um 11:28 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Microsoft Works fristet ein Schattendasein, dabei dürfte es für viele Anwender völlig ausreichend sein. Microsoft stellt Works deshalb auch nicht ein, sondern entwickelt diese preiswerte Alternative zum teuren Microsoft Office weiter. Die nächste Version, Works 9.0, soll sogar kostenlos erhältlich sein - sie finanziert sich nämlich über Werbung.

Wer nur einfache Büro-Arbeiten am PC erledigen muss, benötigt nicht das große Microsoft Office und kann stattdessen zur preiswerten Alternative Microsoft Works greifen. Auf vielen vorkonfigurierten Komplett-PCs ist Microsoft Works (die aktuelle Version ist die 8) bereits installiert. Die nächste Version von Works wird es sogar nur noch kostenlos geben. Denn Microsoft will Works 9.0 über Werbung finanzieren, wie Satya Nadella, als Vice President bei Microsoft verantwortlich für Search & Advertising, sagte. Wie die Werbeeinblendungen im Detail aussehen sollen, verriet Nadella allerdings nicht.

Der Grund für die Entscheidung, Works künftig kostenlos anzubieten, liegt auf der Hand: Die Konkurrenz durch das kostenlose Open Office oder durch das webbasierte Google Text & Tabellen zwang Microsoft zu diesem Schritt.

Works umfasst eine Textverarbeitung, eine Tabellenkalkulation, ein Datenbank sowie Kalender-, Mail- und Internetanwendungen. Auf Works basiert zudem die Works Suite (aktuell ist die Version 2006), die zusätzlich Autoroute, die Standardversion von Encarta und eine Foto-Software beinhaltet.

Dienstag den 31.07.2007 um 11:28 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
121660