107632

Microsoft veröffentlicht drei neue Patches

17.10.2002 | 17:14 Uhr |

Microsoft hat drei neue Sicherheits-Patches für Excel, Word und Windows XP zum Download bereit gestellt. Außerdem gibt es einen Sammelpatch für SQL-Server.

Microsoft hat drei neue Sicherheits-Patches für Excel, Word und Windows XP zum Download bereit gestellt. Außerdem gibt es einen Sammelpatch für SQL-Server.

Das erste Security Bulletin richtet sich an Benutzer von Word und Excel. Bei beiden Programmen gibt es eine Sicherheitslücke in den "Code-Feldern", über die sich Daten zwischen den Anwendungen automatisch austauschen lassen. Mit speziell formatierten Dateien, die Angreifer auf den Rechner eines Benutzers schmuggeln, ist es möglich, auf Informationen aus den Dokumenten zuzugreifen. Betroffen sind Word (ab Version 97), die Word-Varianten 98 und 2001 für Macintosh sowie Excel 2002.

Die zweite Lücke betrifft Windows XP und ist schon länger bekannt (PC-WELT berichtete). Angreifer können über die Hilfefunktion von Windows XP auf fremde Rechner zugreifen, wenn sie an Microsoft gerichtete Support-Anfragen auf eigens präparierte Websites umleiten. Das Service Pack 1 für Windows XP schließt diese Lücke bereits. Falls Sie das SP 1 nicht installieren wollen, können Sie jetzt auf diesen Patch zugreifen.

Der dritte Patch ist für Normalanwender uninteressant und betrifft nur Administratoren von SQL-Servern 7 und 2000. Ein Sammelpatch beseitigt alle bisher in dieser Software entdeckten Schwachstellen und ein neu entdecktes Leck.

Rätselraten um ernste Sicherheitslücke in Windows XP (PC-WELT Online, 11.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
107632