76888

Microsoft veröffentlicht doch einen neuen Sicherheits-Patch

11.12.2003 | 16:10 Uhr |

Der von Microsoft im November veröffentlichte Patch für einen Buffer Overflow in den Frontpage Server Extensions ist gestern über die Windows-Update-Funktion ausgeliefert worden. Verwirrenderweise an dem Tag, als Microsoft mitteilte, es gäbe keine Patch-Sammlung für Dezember.

Der von Microsoft im November veröffentlichte Patch für einen Buffer Overflow in den Frontpage Server Extensions ist gestern über die Windows-Update-Funktion ausgeliefert worden. Verwirrenderweise an dem Tag, als Microsoft mitteilte, es gäbe keine Patch-Sammlung für Dezember ( wir berichteten ). Das berichtet unsere Schwesterpublikation Tecchannel .

Vor vier Wochen veröffentlichte Microsoft seine Patch-Sammlung für den November. Mit im Bündel war ein Fix für einen Buffer Overflow in den Frontpage Server Extensions (Windows 2000, XP und Office XP), wir berichteten .

Die vom Software-Hersteller als kritisch eingestufte Lücke erlaube Angreifern die Ausführung von Code, hieß es in dem am 11. November veröffentlichten Sicherheits-Bulletin ( MS03-051 ).

Nachdem Microsoft mitgeteilt hatte, dass es für den Monat Dezember keine Patch-Sammlung geben werde (jeden zweiten Mittwoch im Monat ist bei Microsoft eigentlich "Patch Day"), sorgte der plötzlich über die Windows-Update-Funktion angebotene Patch für Verwirrung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
76888