14178

Microsoft veröffentlicht Service Pack 2 für SQL Server 2005

20.02.2007 | 11:10 Uhr |

Wer den Datenbankserver von Microsoft einsetzt, kann jetzt das neue Service Pack 2 aufspielen. Das SQL Server 2005 SP2 verbessert SQL Server 2005 unter anderem beim Zusammenspiel mit Windows Vista und Office 2007 und bietet darüber hinaus eine Fülle von Detailverbesserungen.

Microsoft hat das Service Pack 2 für SQL Server 2005 zum kostenlosen Download frei gegeben. Der SQL Server 2005 wurde vor allem für den Support mit Windows Vista und Office 2007 verbessert.

Microsoft verspricht nach dem Aufspielen des SP2 zudem deutliche Performance-Steigerungen. In Zusammenspiel mit der Enterprise Edition von SQL Server sind jetzt eine unbegrenzte Zahl von virtuellen Instanzen möglich. Das vollständige Changelog zu Microsoft SQL Server 2005 SP2 können Sie hier nachlesen.

Das SP 2 lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Windows 2000 Service Pack 4, Windows Server 2003 Service Pack 1, Windows Small Business Server 2003, Windows XP Service Pack 2 und Windows Vista.

Der Download von SQL Server 2005 SP ist je nach gewählter Version zwischen 298 und 406 MB groß. Über diesen Link kommen Sie auf die Downloadseite von Microsoft SQL Server 2005 Service Pack 2 . Dort können Sie die für Ihr System passende Version (beispielsweise 32- oder 64-Bit-Variante) herunterladen.

Vom SQL Server 2005 gibt es genauso wie von der Entwicklungsumgebung Visual Studio 2005 eine kostenlose Express-Edition. Für die SQL Server 2005 Express Edition soll ebenfalls ein SP2 erscheinen (das alllerdings nicht alle Neuerungen des SP2 für den kostenpflichtigen SQL Server 2005 beinhaltet). Bei Redaktionsschluss war das SP2 für die Express Edition aber noch nicht verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
14178