63174

Microsoft verknüpft Office mit Ebay

01.03.2004 | 15:12 Uhr |

Microsoft und Ebay stellen ab sofort Entwickler-Tools zur Verfügung, die eine Verknüpfung zwischen Excel, Frontpage und Ebay ermöglichen. Mit Hilfe dieser Tools sollen Anwendungen entwickelt werden, mit denen starke Ebay-Nutzer ihre Auktionen über Excel managen können.

Microsoft und Ebay wollen Entwickler-Tools zur Verfügung stellen, die eine Verknüpfung zwischen Excel, Frontpage und Ebay ermöglichen. Mit Hilfe dieser Tools sollen Anwendungen entwickelt werden, mit denen Anwender, die häufig Ebay nutzen, ihre Auktionen über Excel managen, analysieren und hoch laden können. Anwender von Frontpage sollen Informationen von Ebay auf Web-Seiten einbinden können, die mittels der Microsoft-Software erstellt wurden.

"Dies ist nichts, was der typische Anwender, der ein paar CDs oder ein Konzertposter auf Ebay verkaufen will, nutzen wird", sagte Gytis Barzdukas, Direktor des Office Product Managements bei Microsoft.

Die Möglichkeit der Verknüpfung zwischen den Anwendungen der beiden Unternehmensriesen wurde erstmals von Bill Gates bei der Veröffentlichung von Office 2003 im letzten Jahr gezeigt. Jetzt wollen die beiden Firmen die dafür notwendigen Tools liefern.

Die Tools nutzen dabei die XML-Möglichkeiten der 2003er Edition von Excel und Frontpage sowie die Web Services APIs von Ebay, erklärt Microsoft. Die Tool-Sammlung soll sowohl über das Microsoft Developer Network (MSDN) als auch über die Developer Website von Ebay angeboten werden. Die Mitgliedschaft beim Ebay-Dienst ist dabei im Gegensatz zum Microsoft-Pendant kostenlos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
63174