2062065

Microsoft verbindet OneDrive mit Xbox Music

19.03.2015 | 13:24 Uhr |

Anwender dürfen nun bei OneDrive beliebige Musik-Dateien hochladen und diese dann überall über Xbox Music anzuhören.

Microsoft erweitert die Möglichkeiten von OneDrive und verknüpft damit seinen Online-Speicherdienst mit Xbox Music. Ab sofort dürfen OneDrive-Nutzer ihre Musik-Sammlung ibei OneDrive hochladen. Anschließend haben sie dann über Xbox Music von jedem Gerät aus Zugriff auf ihre Songs. Dazu muss das betreffende Gerät nur mit dem Internet verbunden sein.

Für die neue Funktion bietet OneDrive einen neuen Ordner an, der passenderweise die Bezeichnung "Musik" trägt. Diesen Ordner können Anwender beispielsweise über die Web-Variante von OneDrive oder über jede OneDrive-App mit Musik-Dateien befüllen. Unterstützt werden Musikdateien in den Formaten MP3, M4A (AAC) und WMA. Die so abgelegten Musik-Dateien können dann auf jedem Gerät über OneDrive und Xbox Music wiedergegeben werden.

Ein Music-Pass-Abonnement ist für die Nutzung des neuen Services nicht notwendig. Wer allerdings ein solches Abonnement besitzt, der erhält bei OneDrive zusätzliche 100 GB Speicherplatz für seine Musik-Dateien. Maximal dürfen bis zu 50.000 Songs bei OneDrive abgelegt werden.

Google, Apple und Amazon bietet ihren Nutzern bereits ähnliche Angebote an. Auch hier dürfen die eigenen Songs in die Cloud hochgeladen und dann überall angehört werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2062065